Sie befinden sich hier:  Home  |  NEW BUSINESS  |  Aktuelle Ausgabe

NEW BUSINESS - NR. 5, JUNI 2021

NEW BUSINESS AKTUELLE AUSGABE

NEW BUSINESS liefert Informationen über Top-Firmen, zeigt deren Leistungsmerkmale auf, portraitiert Gewinner aus Wirtschaft und Industrie und schafft mit dutzenden Special-Interest-Themen als “Magazin im Magazin”, aber auch mit eigenen hochwertigen Branchen-Guides, zahlreiche interessante und nutzwertorientierte Anregungen für die B2B-Zielgruppe der Entscheidungsträger, Führungskräfte und Opinion Leader.

Cover: NEW BUSINESS - NR. 5, JUNI 2021

Manege frei für Holacracy! »

Keine Lust mehr auf hierarchische Strukturen, bürokratische Prozesse und elendslange Meetings? Dann tauchen Sie ein in die fantastische Welt der Rollen, Kreise und Domains.

Talente suchen, finden und begeistern. »

Was sich Jobsuchende wünschen, was Unternehmen bieten und welche Branchen eine vielversprechende Zukunft für angehende Fachkräfte eröffnen – NEW BUSINESS hat sich umgehört.

„Für alle gelten die gleichen Spielregeln.“ »

Der neue IMA-Bereichsleiter Gerhard Burgstaller gibt Einblicke, welche Branchen derzeit auf der Suche nach qualifiziertem Personal sind und wieso es viele wechselwillige Arbeitskräfte gibt.

Tomas Jiskra, CEO TTP Holding AG, im Porträt »

Der Funke springt über: Das Wort „Jiskra“ lässt sich aus dem Tschechischen mit Funke, aber auch mit Scharfsinn oder Fantasie übersetzen. An nichts davon mangelt es Tomas Jiskra, CEO der TTP-Gruppe.

Freuen Sie sich auf viele weitere spannende Unternehmensberichte, wichtige Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Industrie, Neues aus der Welt der Karrieren, Lifestyle und vieles mehr im aktuellen 108 Seiten starken NEW BUSINESS-Magazin!

In dieser Ausgabe lesen Sie u.a.:
Liebe Leserinnen und Leser,

haben Sie auch diesen einen Kollegen oder Mitarbeiter, der immer raunzt? (Natürlich frage ich für einen Freund!) Man hört ja immer wieder, dass der Typus Raunzer ein ganzes Team runterziehen und demotivieren und somit sehr schlechten Einfluss auf ganze Abteilungen haben kann. Stellen Sie sich nun vor, genau diesem Menschen wird umfassende Entscheidungsmacht übertragen. Bisher war er ja gewöhnt, sich einfach zu beschweren, denn für die Umsetzung von Veränderungen waren andere zuständig. Und nun? Dem IT-Dienstleister ONTEC war es einen Versuch wert, seine gesamte Unternehmenskultur zu überdenken, um die Mitarbeiter aus dem „Jammermodus“ rauszuholen und sie zu motivieren, selbst Veränderungen vorzunehmen. So führte ONTEC vor drei Jahren eine Organisationsform ein, die auf den futuristischen Namen Holacracy hört. Bei Holacracy handelt es sich um ein Konzept für agiles Organisieren, bei dem die Verantwortung und Entscheidungsgewalt auf Mitarbeiter übertragen wird und Klarheit und Transparenz die höchste Maxime ist. Wie man diesen Kulturwandel bewältigen kann, welche Vor-, aber auch Nachteile er mit sich bringt und wieso sich die bisher elendslangen Meetings mit dem strengen Regelwerk von Holacracy deutlich effizienter gestalten lassen, erfahren Sie in unserer Coverstory ab Seite 12. 

Außerdem haben wir uns umgehört, was sich auf dem Personalmarkt so tut. Sieben Expertinnen und Experten aus verschiedenen Bereichen geben uns ab Seite 18 Einblick in das, was sich Jobsuchende derzeit wünschen, wie Unternehmen darauf reagieren und welche Branchen eine vielversprechende Zukunft für angehende Fachkräfte eröffnen. Auch Gerhard Burgstaller, der neue Bereichsleiter bei der IMA Ingenieurbüro für Maschinen- und Anlagenbau GmbH, verrät im Interview ab Seite 22, wo derzeit nach qualifiziertem Personal gesucht wird und wieso es momentan viel mehr wechselwillige Arbeitskräfte gibt, als man es in Krisenzeiten annehmen würde.

In unserem Bundesland-Special blicken wir in den Osten des Landes: Der Dämmstoffpionier Austrotherm investiert zehn Mio. Euro in die nachhaltige Zukunft seiner burgenländischen Produktionsstandorte Pinkafeld und Purbach, die Energie Burgenland ist auf dem besten Wege zum europäischen Green-Tech-Unternehmen und Coca-Cola HBC füllt seine Dosen in Edelstal ab. 

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihre Chefredaktion