Sie befinden sich hier:  Home  |  NEW BUSINESS  |  Aktuelle Ausgabe

NEW BUSINESS - NR. 10, DEZEMBER 2020

NEW BUSINESS AKTUELLE AUSGABE

NEW BUSINESS liefert Informationen über Top-Firmen, zeigt deren Leistungsmerkmale auf, portraitiert Gewinner aus Wirtschaft und Industrie und schafft mit dutzenden Special-Interest-Themen als “Magazin im Magazin”, aber auch mit eigenen hochwertigen Branchen-Guides, zahlreiche interessante und nutzwertorientierte Anregungen für die B2B-Zielgruppe der Entscheidungsträger, Führungskräfte und Opinion Leader.

Cover: NEW BUSINESS - NR. 10, DEZEMBER 2020

Die neue Realität, echte Chancen und New Work. »

Christoph Ungersböck, österreichischer Geschäftsführer des Sensorspezialisten und Innovationstreibers Sick im Gespräch über die aktuelle Entwicklung und seine Antwort auf die Krise.

Märkte, Menschen, Meilensteine. »

Günter Hirschbeck und Michael Rainer von DACHSER Austria über die weitreichenden Auswirkungen der Corona-Krise, technologische Trends und das gestärkte Berufsbild des Logistikers.

Totgesagte leben länger »

Im Frühling weitgehend verwaist, wurde dem Büro von vielen Seiten bereits ein jähes Ende prophezeit. Im 2. Lockdown zeigt sich nun: Der Großteil der Mitarbeiter ist Home-office-müde ...

Peter Lenz, Managing Director der Region Alpine von T-Systems im Porträt »

Der bewegte IT-Mann: Peter Lenz hat eine bewegte Karriere hingelegt, aber nie die Ruhe verloren. Auch privat bewegt er sich gern – und schnell.

Freuen Sie sich auf viele weitere spannende Unternehmensberichte, wichtige Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Industrie, Neues aus der Welt der Karrieren, Lifestyle und vieles mehr im aktuellen 116 Seiten starken NEW BUSINESS-Magazin!

In dieser Ausgabe lesen Sie u.a.:
Liebe Leserinnen und Leser,

während ich diese Zeilen tippe, herrscht in Österreich der zweite harte Lockdown. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich spüre deutliche Unterschiede zum ersten Lockdown im Frühling. Während Krankenhäuser, Pflegeheime, Schulen und Kindergärten an ihre Grenzen stoßen, scheint die Panik in vielen Unternehmen geringer auszufallen als noch im März. Die Mitarbeiter sind Homeoffice-erprobt und haben bereits bewiesen, dass sie sehr wohl produktiv sind, auch ohne Aufsicht. Die technologischen Voraussetzungen sind großteils geschaffen und Sätze wie „Schaltet doch alle mal eure Mikros aus“ sind so normal geworden, wie es die „Mahlzeit!“-Grüße am Gang früher waren. Während jedoch die einen sich über die neue Flexibilität und die Zeitersparnis aufgrund der fehlenden Pendlerzeiten freuen, sehen andere die zeitliche Entgrenzung der Arbeit und die endgültige Vermischung von Privatleben und Beruf mit gemischten Gefühlen. Auch wenn man landläufig von der „neuen Normalität“ spricht, stellt sich doch die Frage: Für wie lange? Ist und bleibt das unsere Zukunft? Sollen Unternehmer über das Optimierungspotenzial der Büroflächen nachdenken? In unserer Coverstory beschäftigen wir uns genau mit diesen Fragen und lassen Immobilienprofis zu Wort kommen, die noch lange kein Ende des Büros sehen. Jedoch so viel können wir verraten: Die Essenz der Arbeitsstätte wird sich verändern. Heimische Büromöbelhersteller stehen schon in den Startlöchern, um das Corona- und das Post-Corona-Office auszustatten. Und ein Münchner Unternehmen gibt uns Einblick in sein Büro der Zukunft. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Blättern Sie vor auf Seite 16!

Auch unsere beiden Interviews möchte ich Ihnen sehr ans Herz legen: Ab Seite 22 sinniert Christoph Ungersböck, österreichischer Geschäftsführer des Innovationstreibers Sick, mit uns über die neue Realität, echte Chancen und New Work. Günter Hirschbeck und Michael Rainer von DACHSER Austria sprechen im Interview ab Seite 24 über die weitreichenden Auswirkungen der Corona-Krise, technologische Trends und das neuerdings gestärkte Berufsbild des Logistikers.

Wie hervorragend Salzburgs Top-Unternehmen der Krise trotzen, erkennen Sie anhand der vielen Erfolgsstorys: PALFINGER beliefert das fortschrittlichste Forschungsschiff der Welt, BMW startet eine Ausbildungsoffensive, Hagleitner erhöht die Produktionskapazität, u. v. m.!

Viel Spaß beim Lesen und bleiben Sie gesund!
Ihre Chefredaktion